Risikolebensversicherung


Absicherung ganzer Familienexistenzen

Zwar scheint sich das klassische Rollenbild von dem einen Familienernährer immer mehr aufzulösen. In derzeitigen wirtschaftlich unsicheren Zeiten sind trotzdem viele Familien auf das Einkommen beider Lebenspartner gleichermaßen angewiesen. Hinterlässt ein Lebenspartner Frau und Kinder, fallen die gesetzlichen Hinterbliebenenrenten meist relativ bescheiden aus. Abhilfe schafft hier der rechtzeitige Abschluss einer Risikolebensversicherung.

Immobilienfinanzierung: Häufig Vorraussetzung …

Aber auch wenn es um das Thema Immobilienfinanzierung geht wird von Seiten vieler Banken ausdrücklich eine Risikolebensversicherung vorausgesetzt. Immerhin könnte der Vertragspartner (in der Regel der Familienvater) frühzeitig versterben, was die Rückzahlung der Hypothek gefährden könnte. Darüber hinaus kommt die Risikolebensversicherung gelegentlich auch im gewerblichen Bereich zum Einsatz. So z.B. unter Geschäftspartnern die sich nach einer gemeinsamen Kapitalbeschaffung gegenseitig absichern möchten.

Vergleichen Sie die verschiedenen Risikolebensversicherungen!

Bei uns finden Sie derzeit alle gängigen Risikolebensversicherer. Beachten Sie das wie in der Berufsunfähigkeitsversicherung auch, die Beitragspreise immer als Tarif- und Zahlbetrag ausgewiesen sind. Vereinfacht gesagt gibt der Tarifbeitrag den maximal möglichen Preis (Bruttobeitrag) vor, den Ihnen der Risikoversicherer später berechnen wird. Dagegen gibt der Zahlbeitrag den Mindestbeitrag vor (Nettobeitrag). Letzteren müssen Sie also in jedem Falle bezahlen. Es ist letztlich wie eine Art Versprechen des Risikoversicherers, dass der Kunde lediglich diesen Beitrag zahlt, falls der Versicherer seine vorgegebenen Geschäftpläne erfüllen konnte. Aus diesem Grund sollten Sie immer beide Preisangaben im Auge behalten. Hier können Sie übrigens direkt den Versicherungsvergleich starten.