Erwerbsunfähigkeitsversicherung


Kunden die aufgrund von Vorerkrankungen keine Berufsunfähigkeitsversicherung mehr bekommen würden, empfehlen wir meist spezielle Erwerbsunfähigkeitsversicherungen in Kombination mit einer privaten Unfallversicherung zu vereinbaren. Wer bereits mehrfach von entsprechenden Berufsunfähigkeitsversicherern abgelehnt wurde, wird meist nur noch eine private Unfallversicherung bekommen.

Eine Alternative für körperlich anspruchvolle Berufe

Für Kunden in körperlich tätigen Berufen kann die Erwerbsunfähigkeitsversicherung eine Alternative sein. Immerhin müssen z.B. Dachdecker in einer Berufsunfähigkeitsversicherung teilweise den dreifachen Beitrag zahlen, als es z.B. bei einem Kaufmann der Fall wäre (wegen des riskanteren Berufes). Bei der privaten Erwerbsunfähigkeitsversicherung fallen die Beitragsunterschiede meist deutlich geringer aus.

Für Arbeitnehmer und Handwerker evtl. die günstigere Lösung

Wenn Sie in die gesetzliche Rentenversicherung Beiträge einbezahlen (Arbeitnehmer und selbstständige Handwerker), haben Sie Ansprüche auf die gesetzliche Erwerbsminderungsrente. Auf diese Weise lässt sich die private Erwerbsunfähigkeitsversicherung ideal mit der gesetzlichen Erwerbsminderungsrente kombinieren. Es reicht das Sie z.B. 1.000 EUR Erwerbsunfähigkeitsrente vereinbaren (in der BU empfehlen wir meist 2.000 EUR), da Sie dann ja immer noch Ansprüche auf die schmalen gesetzlichen Leistungen haben.

Wenn keine Berufsunfähigkeitsversicherung vereinbart werden kann!

Auch wenn die monatliche Erwerbsunfähigkeitsrente erst nach wesentlich strengeren Vorraussetzungen vom Versicherer geleistet wird (eine Berufsunfähigkeit für den zuletzt ausgeübten Beruf ist hier nicht ausreichend), raten wir dieser Versicherungsart im Gegensatz zu anderen BU-Alternativen den Vorrang einzuräumen. Derzeit ist die private Erwerbsunfähigkeitsversicherung das einzige mit der Berufsunfähigkeitsversicherung verwandte Produkt, da es sich an Ihrer Erwerbsfähigkeit orientiert. In den meisten Bedingungen sehen die Versicherer eine Leistung vor, insofern Sie weniger als 3 Stunden täglich arbeiten können und zwar egal in welchem Beruf.

Für Kunden mit Vorerkrankungen eine empfehlenswerte Alternative!

Falls Sie an Vorerkrankungen leiden und keine Berufsunfähigkeitsversicherung mehr bekommen würden, haben Sie die Chance wenigstens eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung zu vereinbaren. Es gibt derzeit wenige Anbieter die ganz bescheidene Gesundheitsfragen stellen (z.B. nur ob Sie Raucher oder Nichtraucher sind …). Rufen Sie uns hierzu am besten während unserer Sprechzeiten an, dann können wir Ihnen weitere Details liefern.

Da es am deutschen Markt derzeit nur wenige private Erwerbsunfähigkeitsversicherungen gibt, düfern Sie uns hierzu gerne während unseren telefonischen Sprechzeiten befragen.