Haftpflichtversicherungen


Wenn es eine Versicherung gibt, die absolut notwendig ist, dann ist es die private Haftpflichtversicherung. Die Ursprünge der Haftpflichtversicherung reichen bis ins alte Babylon (ca. 1750 v. Chr.) zurück. Der Grundsatz der Haftpflichtversicherung ist in Deutschland im BGB § 823 geregelt:

„Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen  zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet.“

Die private Haftpflichtversicherung schützt Sie vor Schadensersatzansprüche, die dadurch entstehen, wenn Sie eine Sorgfaltspflicht schuldhaft verletzt haben. Darauf aufbauend schützen spezielle Haftpflichtversicherungen, wenn Sie sich gefahreröhend verhalten. Darüber hinaus genießen Sie durch die Haftpflichtversicherung so genannten „passiven Rechtsschutz“ bei unberechtigten Ansprüchen Dritter gegen Sie.

Privathaftpflichtversicherung

Neben der Berufsunfähigkeitsversicherung gilt die private Haftpflichtversicherung als die wichtigste und notwendigste Versicherung. Sie deckt die Risiken ab, die sich für Sie als Privatperson aus den Situationen des täglichen Lebens ergeben.

Tierhalterhaftpflichtversicherung

Die Tierhalterhaftpflichtversicherung schützt Sie als Tierhalter vor Schadensersatzansprüchen Dritter gegen Sie, die aufgrund Ihres Haustieres entstehen können. Sie als Tierhalter können immer haftbar gemacht werden für Schäden, die Ihr Tier anrichtet, und zwar auch ohne eigenes Verschulden. Die wichtigsten Tierhalterhaftpflichtversicherungen sind zum einen die Hundehaftpflichtversicherung sowie die Pferdehaftpflichtversicherung.

Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung

Diese, auch Haushaftpflichtversicherung genannte Variante der Haftpflichtversicherung schützt Sie als Haus- und Grundstücksbesitzer vor den finanziellen Folgen, die durch die Verletzung Ihrer Verkehrssicherungspflichten (z.B. Verletzung der Räum- und Streupflicht) verursacht worden sind.

Öltankhaftpflichtversicherung

Diese, auch Gewässerschadenhaftpflicht genannte Haftpflicht übernimmt Schäden, die durch das Eindringen von Heizöl in das Grundwasser entstehen. Wenn Sie als Hausbesitzer eine Ölheizung mit Heizöltank besitzen, sollten sie die Öltankhaftpflichtversicherung abschließen. Sie haften nämlich auch ohne  eigenes Verschulden in unbegrenzter Höhe.

Tipp: Als Selbstständiger sollten Sie sich mit dem Thema Betriebshaftpflicht möglichst frühzeitig auseinandersetzen. Um einen schnellen Überblick über die Tarife zu gewinnen, hilft Ihnen unser Betriebshaftpflichtversicherung Vergleich …