Anlagestrategien


Auf ausdrücklichen Wunsch bieten wir unseren Kunden auch individuelle Anlagestrategien für die optimale Gestaltung einer fondsgebundenen Rentenversicherung (FRV). Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Strategien, die „sicherheitsorientierte“, die „ausgewogene“ sowie die „wachstumsorientierte“. Je nach Versicherer werden diese Grundstrategien zuweilen auch anders tituliert, von der Ausrichtung her unterscheiden sie sich jedoch nicht. 

Vernünftige Strategien?

Welche Strategie für Sie die optimale ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Entscheidend ist zunächst einmal Ihr Alter und damit verknüpft die Laufzeit der FRV. Denn je kürzer die Laufzeit, desto mehr sollte bei der FRV der Akzent auf sicherheitsorientierten Fonds liegen. Diese erzielen zwar im Schnitt weniger Rendite als wachstumsorientierte Aktienfonds. Dafür ist das Risiko eines Kapitalverlusts geringer. Gerade bei relativ kurzen Laufzeiten (ca. 10-15 Jahre) ist es nicht immer einfach, eventuelle Kursverluste bei Aktienfonds zu kompensieren. Neben Ihrem Alter spielt natürlich auch Ihr Anlageverhalten eine Rolle. Sind Sie ein eher auf Sicherheit bedachter Anleger oder scheuen Sie Risiken nicht? Das alles sind Fragen, die bei einer optimalen Beratung geklärt werden müssen.

Die optimale Fondsauswahl

„Sicherheitsorientierte“ Fonds beinhalten ca. 70% Rentenpapiere und ca. 30% Aktien. Das heißt, sie sind defensiv orientiert, haben ein geringes Verlustrisiko. Sie erwirtschaften zwar verhältnismäßig wenig Rendite, dafür schützen und sichern diese Fonds ihr bereits angespartes Kapital. So genannte „ausgewogene“ Fonds bestehen in etwa zu gleichen Teilen aus Aktien und Rentenpapieren. Hier ist das Verlustrisiko etwas größer, dafür erwirtschaften sie aber auch mehr Rendite als eher defensive Fonds.

„Wachstumsorientierte“ Fonds bestehen zu ca. 70% aus Aktien. Die übrigen ca. 30% sind dann wiederum Rentenpapiere. Bei diesen Fonds, wie auch bei reinen Aktienfonds ist die Gewinnmarge am höchsten, aber auch das Risiko ist größer.

Daher gilt die goldene Regel:

Je länger die Laufzeit der FRV, desto größer kann der Anteil an wachstumsorientierten Fonds sein. Denn über eine lange Laufzeit lassen sich mögliche Kursschwankungen aussitzen. Durch den Zinseszinseffekt der renditestarken Positionen lassen sich sogar bereits umgesetzte Verluste kompensieren. So sind sich in dieser Hinsicht die meisten Experten einig, dass sich über einen langen Zeitraum mit Aktienfonds im Durchschnitt die höchste Rendite erwirtschaften lässt.

Bestimmen Sie Ihre Anlagestrategie

Bei der FRV können Sie natürlich auch ihre persönliche Strategie einbringen. Neben gemanagten Fonds steht Ihnen je nach Versicherer eine mehr oder minder große Anzahl an Einzelfonds zur Auswahl. Im Vergleich zu einer Fonds-Direktanlage können Sie bei der FRV mehrmals im Jahr in Ihrem „FRV-Depot“ Switches und Shifts gebührenfrei vornehmen. Das ist vor allem interessant, wenn Sie Ihre Anlegerstrategie ändern wollen oder wegen der kürzer werdenden Laufzeit auf defensivere Fonds umsteigen. Gleichzeitig fallen bei der FRV die Depotgebühren weg. Überdies entfällt bei der FRV auch die Abgeltungssteuer.

Dank dem Versicherungsmantel müssen die erwirtschafteten Gewinne erst zum Ende der Beitragszahlungsdauer versteuert werden. Dies gilt auch für eine mögliche Kapitalisierung (insofern Sie in Ihrem Vertrag ein Kapitalwahlrecht verbaut haben und auf die Rente verzichten). Ab dem 60. Lebensjahr dürfen Sie dieses Kapital zudem nach dem Halbeinkünfteverfahren besteuern, falls der Vertrag mind. 12 Jahre gelaufen ist. Somit wären die erwirtschafteten Erträge nur zur Hälfte nach Ihrem Einkommenssteuersatz zu versteuern.

Lassen Sie sich eine lebenslange Leibrente auszahlen, müssen Sie diese nur nach dem Ertragsteil besteuern lassen. Achtung: Für Riester oder Rürup gelten andere Regelungen!

FRV bietet große Flexibilität und Transparenz

Im Gegensatz zu einer klassischen Rentenversicherung sind bei einer FRV jederzeit Teilauszahlungen möglich genauso wie Beitragsfreistellungen und Zuzahlungen. Die FRV bietet Ihnen somit ein größtmögliches Maß an Flexibilität, wie es die klassische Rentenversicherung Ihnen nicht bieten kann. Verbunden mit der gegebenen Flexibilität und ihrer aktiven Mitwirkung an der Fondsauswahl und Anlagestrategien besitzt die FRV auch ein größtmögliches Maß an Transparenz. Sie können tagtäglich die aktuellen Kurse Ihrer ausgewählten Fonds nachsehen.